+49 5141-9773020

Wolfram-Inert-Gas-Schweißen (WIG)

Ein Schutzgas-Schweißverfahren charakterisiert durch die stromführende, nicht abschmelzende Wolframelektrode, den frei brennenden Lichtbogen und das sehr gut kontrollierbare Schmelzbad.

Als Schutzgase dienen ausschließlich inerte Argon/Gasgemische. Der Schweißzusatz wird von Hand als Stab und im automatisierten Betrieb als Draht von der Rolle dem Schmelzbad zugeführt.

Durch den Einsatz von vorgewärmtem Schweißdraht (Heißdraht) und möglichem Engspaltschweißen wird die Abschmelzleistung und Wirtschaftlichkeit im automatisierten Verfahren wesentlich verbessert.

Vorteile

  • hohe Qualität der Schweißung/Prozesssicherheit
  • optisch ansprechende Schweißnaht ohne Spritzer/Schlacke
  • hervorragend für Zwangslagen und Wurzelschweißungen geeignet

Unsere Dienstleistung

  • manuelles und automatisiertes Schweißen, auch im Heißdrahtverfahren
  • ID Auftragsschweißungen bis Ø >45mm und einer Tiefe von bis zu 1500mm
  • Verbindungsschweißen von Rohren und Konstruktionen
  • Reparaturschweißen
  • Panzern
  • Plattieren
  • Puffern

Werkstoffe

Ferritische Stähle | Austenitische Stähle | Nickelbasis-Legierungen | Antimagnetische Stähle | Aluminium-Legierungen | Kupfer | Titan | Messing